Das Zeitgeistmovie – Eine Kritik Teil 2

Den ersten Teil gibt es hier.

Wie ich am Ende des ersten Teiles geschrieben habe basiert die Argumentation des Filmes besonders auf den Spekulationen Masseys. Bei der im Film folgenden Aneinanderreihung von unbelegten Behauptungen geht es so weiter:

1. Horus sei am 25. Dezember geboren

Zunächst einmal ein kleiner Ausflug in den ägyptischen Kalender: Ausgangspunkt dieses Sonnenkalenders waren die jährlichen Nilüberschwemmungen einerseits  und die 70-tägige Unsichtbarkeit des Sirius andererseits. Das ist schier das einzig gesicherte darüber. Wann er eingeführt wurde und wo, ob in Ober- oder Unterägypten ist unter Ägyptologen umstritten. Neujahr war auf jeden Fall der Beginn der Nilschwemme (vermutlich am 22./23 Juni). Ein Schalttag zur besseren Synchronisation des Kalenders mit dem tatsächlichen Sonnenjahr wurde erst 237 v.C. Unter Ptolemaios III. eingeführt, setzte sich aber lange Zeit nicht durch.
Dass also der Geburtstag des Horus mit unserem 25. Dezember zusammenfiel ist unwahrscheinlich. Ein Kalender damals war lange nicht das exakte Regelwerk, das wir heute darunter verstehen.

Ja selbst wenn die Geburt des Horus an unserem 25. Dezember gefeiert wurde, ist es nur eine Analogie zu unserem späteren Weihnachtsfest. Dieses Datum kommt überhaupt nicht in der Bibel vor, sondern erst später bei den Kirchenvätern: „Erstmalig wird der 25. Dezember ausdrücklich von Furius Dionysius Filocalus in seinem Chronograph von 354 genannt, der auf römischen Quellen aus dem Jahre 336 beruht.“ (Eine weitere Quelle, die auf dieses Datum weist, behandle ich im 3. Teil!). Auf jeden Fall wurde dieses Datum nicht von den Evangelisten erfunden, oder gar von der Hagiographie des Horus abgekupfert.

Der 25. Dezember wird hauptsächlich in den Westkirchen als Christfest begangen, viele Ostkirchen feiern bis heute die Geburt Jesu am 6. Januar (bei uns Epiphanias/ Hl. 3 Könige). Die vor allem in Ägypten lebenden koptischen Christen feiern die Geburt Christi erst am 7. Januar! Warum haben sie gerade nicht die angebliche Horus-Tradition übernommen? Die Macher der Films wissen entweder nichts davon, oder sie lassen es wohlweislich unter den Tisch fallen, weil es ihrer Argumentation komplett widerspricht.

2. Er ist von einer Jungfrau geboren

Fragt sich nur von welcher? „In der Mythologie um Osiris ist er der Sohn des Osiris und der Isis. Aber auch Hathor (übersetzt mit: Haus des Horus) wurde als seine Mutter angesehen.“ Und wenn man Isis als Mutter annimmt, ist eine Jungfrauengeburt auch nicht zwingend. Im Gegenteil: „The late form of the legend goes on to say that Isis fanned the body with her feathers, and produced air, and that at length she caused the inert members of Osiris to move, and drew from him his essence, wherefrom she produced her child Horus.“
Dabei dürfte es sich in den Vorstellungen der Ägypter wohl ziemlich sicher um den Samen halten.
Also auch nichts mit einer „Jungfrauengeburt“.

3. Sterne aus dem Osten verkündeten seine Geburt

4. Anbetung durch Könige aus dem Osten

5. Mit 12 als Lehrer tätig

6. Mit 30 von Anubis getauft

7. Er scharte 12 Jünger um sich

8. Wunder gewirkt

9. Über’s Wasser gelaufen

10. Christologische Titel (Lamm Gottes, Hirte …)

11. Verraten und gekreuzigt

12. 3 Tage tot

13. wieder auferstanden

Bei diesen Punkten habe ich ein Problem, nein viele Probleme. Es gibt keinerlei Belege außerhalb der hermetisch-esoterischen und okkultistischen Welt. Nirgends irgendetwas. Kein Archäologe, kein Ägyptologe, kein Historiker diskutiert nur im Entferntesten diese Behauptungen. Sie sind allesamt aus den Fingern gesogen, sie sind schlicht falsch, oder um es noch drastischer zu sagen: sie sind erstunken und erlogen!

Jedem der mir diese Punkte ernsthaft wissenschaftlich, d.h. archäologisch und aus den Hieroglyphen erschlossen, belegen kann, bekommt von mir einen ersten Platz in meinem Blog, meine ungeteilte Aufmerksamkeit und Bewunderung. Wird aber nicht passieren, denn alle im Internet zirkulierenden angeblichen „Beweise“ sind keine, sondern nur unbewiesene Behauptungen und Querverweise auf andere Seiten, die wiederum nur behaupten, nicht aber belegen.
So Leid es mir tut, liebe Esoteriker, ihr habt euch da ziemlich in was verrannt. Hatte auch der okkultistische Großmeister Aleister Crowley ein Faible für ägyptische Mythologie und diese gründlich missverstanden, so macht es das Zeitgeistmovie im Gefolge von Massey keinen Deut besser.

Der einzige Gott, den alle Esoteriker, VTler und Alternativ-Wissenschaftler gemeinsam haben ist „St. Spekulatius“ und der führt regelmäßig in die Irre.Keiner der im Film genannten Punkte außer vielleicht der, dass Horus Wunder gewirkt hat (Äh. Machen das nicht alle Götter?), keiner dieser Punkte findet nur einen nachprüfbaren und ernsthaften Beleg.

Kann es sein, dass diese Punkte darum im Film im Schnelldurchlauf, als Verbal-Stakkato auf den Zuschauer niederprasseln, so dass er gar nicht mehr gedanklich mitkommen kann, dass am Ende kein rationaler Beweis steht, sondern nur das dumpfe Gefühl bleibt: Irgendwie war alles schon mal da gewesen, die Christen haben nur abgeschrieben?

Und hier geht es zum 3. Teil!

Advertisements

6 Kommentare zu “Das Zeitgeistmovie – Eine Kritik Teil 2

  1. […] (teilweise auch guter Rant) zum religiösen Teil des Films von “Ungenannter” (Teil 1, 2, 3, 4 und 5). Danach bleiben für mich nur noch die oben genannten Adjektive über: Der Film […]

  2. ungenannter sagt:

    Der Meinungen sind gar viele.
    Mir geht es um das Ganze, resp. um den Begründungszusammenhang, den Zeitgeist aufbaut, und der bei näherem Hinsehen in sich zusammenfällt.

  3. Markus sagt:

    Hallo. Die tatsache das Horus auferstanden ist ist nicht weit hergoholt. nach dem Zweikampf mit Seth um das anrecht auf den thron. Wurde Horus nach dem er Seth im Kampf unterlag begraben am Fuße eines Berges. Harthor grub ihn wieder aus. man könnte dies Als auferstehung interpretieren. Wobei ich nicht glaube das die Macher von Zeit geist dies Meinten.

  4. ungenannter sagt:

    In meinem restlichen Blog hast du dich anscheinend nicht umgesehen.
    Ich bin Atheist, will weder die Bibel, noch irgendeinen Gott, noch eine Religion verkaufen. Ich will lediglich bei den TATSACHEN bleiben.
    That’s all.

  5. Leser sagt:

    Hallo, also du scheinst dir recht viel Mühe damit gemacht zu haben die Christliche Mythologie von dem Restlichen schund loszulösen. Am Ende kann die Bibel sich aber nur in sich selbst und in ihren unzähligen abwandelungen Geschichtlich bemerkbar machen.

    Es ist klar das ein 3 Seitiger Text mehr Sinn macht als seinen eigenen Glauben wirklich in Frage zu stellen, wozu auch…. .

    Ich denke nicht das du ein wahres interesse daran hast den Leser einer wirklichkeit näher zu bringen, als viel eher die christen ins rechte Licht zu rücken.

    Ich will es nicht schlecht reden, denn im gegensatz zum alten Testament, ist das neue mindestens nicht bösartig und launisch, nicht zu sehr zumindest und von Demut gekennzeichnenet.

    Aber damit wird es nicht zur wahren Geschichte, bei näherem hinsehen kann ich an der Bibel nicht viel wahres finden.

    Viel mehr ist seie eine Ansammlung alltäglichen denkens ihrer Zeit, und eine art Pfatfinder-ratgeber, mehr nicht.

    guckt man dann noch einmal so durch die Welt stellt man fest das es unmöglich einen Gott geben kann, aber leute wie du und deines gleichen haben an solchem Wissen kein Interesse, denn ihre eigene Borniertheit wollen sie aber millionen von menschen aufzwingen, durch manipulation und schlechtreden anderer Thesen.

    Diese Welt braucht keinen Gott, sondern Menschen die bereit sind ihr grauen Kasten anzuwerfen, und endlich nach unzähligen Jahrhunderten eine welt zu schaffen in der es sich lohnt den nächsten Morgen zu erleben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s