Aphorismus #117

Liebe Freunde, 1982 hat Euch Herbert Wehner zugerufen, es werde 15 Jahre brauchen, ehe wir Sozis die Bundesregierung wieder übernehmen könnten. Heute, bald 16 Jahre später, sind endlich die Chancen gut und die Wahrscheinlichkeit ist sehr groß, daß wir im Herbst die Verantwortung übernehmen.

Wem verdanken wir diese hohe Wahrscheinlichkeit? Zum einen der politischen Vernunft und der Selbstdisziplin, welche unsere Partei wiedergefunden hat – nicht zuletzt das Verdienst von Oskar Lafontaine.

Helmut Schmidt in seiner Rede auf dem SPD-Parteitag am 17. April 1998! So ändern sich die Zeiten.

Man gönnt ihm ja sein hohes Alter. Und dass er in den letzten Jahren immer starrsinniger wurde, ist auch bekannt. Jetzt kommen Vergesslichkeit, politische Umvernunft, Instinktlosigkeit und  der Verlust jedes politischen Augenmaßes dazu. Wer einen demokratischen Politiker wie Lafontaine und indirekt auch Obama mit Hitler vergleicht, hat alle Maßstäbe verloren und sollte medial schlicht übergangen werden. Stattdessen schreit er sein verquastes Alte-Herren-Gebrabbel in die Öffentlichkeit via BamS, einem wirklich journalistischem „Schwergewicht“, wo Trastsch und Klatsch und nackte Titten weit mehr Bedeutung haben als wirklich wichtige Nachrichten. In dieser passenden Umgebung sagt er: „Aber wir sehen jetzt in Amerika, wie ein junger Mann, Barack Obama, allein mit Charisma zu einer nationalen Figur wird. Dabei darf man nicht vergessen, dass Charisma für sich genommen noch keinen guten Politiker ausmacht. Auch Adolf Nazi war ein charismatischer Redner. Oskar Lafontaine ist es auch.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s