Von fehlenden Wrackteilen, fallenden Büchern, heilenden Händen und lügenden Forschern!

Ein seltsamer Titel für seltsame Phänomene, auf die man gezwungenermaßen auf Schritt und Tritt im Internet stößt. Scheinbar haben sie nur wenig gemeinsam, und doch sind sie sich sehr ähnlich. Was ihre Anhänger freilich aufs Heftigste bestreiten: Es geht um Verschwörungstheorien, um sogenannte „alternative“ Wissenschaftler, um Kreationismus und um selbst ernannte Heiler: wahrlich penetrante Ideologen, die einem den Tag ganz schön versauen können, wenn man denn mal wieder so töricht war, ihnen zuzuhören, sie widerlegen zu wollen und ihnen mit echten Argumenten zu kommen…

Es gibt ein ehernes Gesetz: wo Wissenschaft ist, blüht in ihrem Schatten Pseudowissenschaft. Und je komplexer und unbegreiflicher die Theorien der anerkannten Wissenschaft werden, desto kunterbunter und hanebüchener werden die „alternativen“ Theorien. Ähnliches gilt für die Menschen erschütternde Ereignisse wie z.B. die vom 11. September: sofort gibt es alternative Erklärungen, die hinter allem und jedem eine Verschwörung sehen, gemeinhin Verschwörungstheorien (VT) genannt. Wo es eine wissenschaftliche Medizin gibt, die immer spektakulärere Ergebnisse zeitigt, aber den Patienten zum Objekt der Therapien und Diagnosen macht, gibt es „alternative“ Methoden, die für sich in Anspruch nimmt, die Dinge „ganzheitlich“ zu sehen, die Menschen ernst zu nehmen. Sanfter zu heilen.

Im tiefsten Inneren wird all dies gespeist aus dem allgemeinen Unbehagen an der Postmoderne, ihrer Unübersichtlichkeit und Heterogenität, dem Unbehaustsein in einer Welt, die man nicht mehr versteht, dem Gefühl des Ausgeliefertseins an anonyme Mächte, Apparate und Strukturen. In einer Welt, in der der Einzelne nichts mehr zählt, in dem es ihm so ergeht wie K., den anonymen Protagonisten in Kafkas Schloss oder gar wie im Prozess: ein verworrener, undurchschaubarer, feindseliger Apparat bestimmt über das Individuum, verlangt Rechenschaft, ohne selbst Rechenschaft abgeben zu müssen. Eine zutiefst verstörende und beängstigende Situation. Ein guter Nährboden für Systeme mit einfachen Antworten, mit vorgeblichen Landkarten für die Irrungen und Wirrungen der Weltläufte und mit einem klaren Fundament, das auf einem übergeordneten Sinn und Zweck aufbaut, der ALLES erklärt. Das sind die profanisierten Glaubenssystemen des 21. Jahrhunderts. Manche sind freilich viel älter, aber jetzt in diesen „interessanten Zeiten“ haben sie Hochkonjunktur! Hier ein paar Beispiele:

Advertisements

4 Kommentare zu “Von fehlenden Wrackteilen, fallenden Büchern, heilenden Händen und lügenden Forschern!

  1. Einer der die Wahrheit sucht sagt:

    Selten sowas ignorantes gelesen wie hier. Zum Thema 9/11: Die unwahrscheinlichste VT ist immer noch die offizielle VT, die die Gesetze der Physik mehrfach ausser Kraft setzt.

  2. ungenannter sagt:

    Das kommt davon, wenn man ohne zu lesen wahllos Gästebücher zuspamt und „Kommentare“ schreibt.
    Ich und „geistiges Heilen“?
    Ein Brüller.

  3. Heilerschule sagt:

    Vielen Dank für den Beitrag. Werde in Zukunft öfter diesen Blog besuchen.

    Herzliche Grüße

    die Heilerschule

    PS: Würde mich auch über einen Besuch und Eitnrag in unserem Gästebuch ebenfalls sehr freuen unter Geistges Heilen .

  4. Adamas sagt:

    Zu Deinem Punkt 6:

    Harald Lesch bietet in seinem Kommentar zur angeblich inszenierten Mondlandung die beste mir bekannte Argumentationskette auf mit welcher man den von Dir bezeichneten Unvernünftigen (im Wortsinn) begegnen kann:
    http://de.youtube.com/watch?v=qiICYxYC50g

    Ähnliche Argumentationen lassen sich zu jeder VT entwickeln. Wen man damit nicht überzeugen kann, mit dem muss man auch nicht weiterphantasieren (denn als „diskutieren“ kann man diesen Vorgang nicht bezeichnen). Das ist überhaupt eines der schlimmsten Phänomene heutzutage, dass viele nicht mehr in der Lage sind zu erkennen/respektieren, was eine Diskussion ist, also ein Austausch rationaler Argumente. Glauben gehört da nicht hinein und sollte im Zweifelsfall als solcher gekennzeichnet werden, so dass man die Diskussion an einer produktiveren Stelle fortsetzen kann, wenn sich die Streitpartner in einer Glaubensfrage verrannt haben. Der Großteil der politischen Diskussion im TV endet meinem Verständnis nach innerhalb von kurzer Zeit in solchen Glaubenskriegen, was diese für mich wertlos macht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s