Aphorismus #206

Wer zu sagen wagt, „außerhalb der Kirche gibt es kein Heil“, muss aus dem Staat verjagt werden.

Jean-Jacques Rousseau (1712-1778) in: Der Gesellschaftsvertrag, Buch 4, Kapitel 8

Und deswegen gibt es in Frankreich (noch) echten Laizismus, wohingegen wir in Deutschland uns noch immer mit den Folgen des unseligen Bündnisses von „Thron und Altar“ herumärgern müssen.

4 Kommentare zu “Aphorismus #206

  1. ungenannter sagt:

    Lerne erst mal Pisa richtig zu schreiben, bevor du anderen „kluge“ Ratschläge erteilst.
    Si tacuisses ….

  2. Der Wächter sagt:

    Die Piesa-Generation hat das alles überwunden. Für diese Generation gibt es derartige philosophische Probleme nicht mehr. Sie ist weiter als wir. Also: Strebe auch Du nach Weiterentwicklung.

  3. ungenannter sagt:

    wie wahr, wie wahr ….

  4. Ulf sagt:

    Hierzulande ist es ja sogar möglich, daß ich meinen Arbeitsplatz verliere, wenn ich aus der Kirche austrete oder nach der Scheidung wieder heirate oder sonstwelche unkatholischen Dinge mache. Mein Arbeitsvertrag ist eigentlich ein Anachronismus.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s