Aphorismus #224

Warum haben sich die Bourgeoisien aller Länder mancher Warnung zum Trotz ein Bereicherungssystem geschaffen, dessen Bankrott viele Millionen Menschen ins Unglück stürzen würde? Sie haben es getan, weil sie es konnten. Und warum veranstalten sie den Showdown jetzt? Weil keine Gefahr besteht. Nirgends eine Kraft in Sicht, die reinen Tisch machte mit den Bedrängern und das Heer der Sklaven weckte. Mag sein, es gibt noch drei Kommunisten in Nowosibirsk, zwei in Floridsdorf und einen in Altona. Mit ihnen lässt sich fertigwerden.

Hermann L. Gremliza in konkret 1/2009 S. 9

Advertisements

Ein Kommentar zu “Aphorismus #224

  1. blu_frisbee sagt:

    Sie hams nicht getan, weil sie konnten, sondern weil sie mußten.
    Und grade jetzt, weils anderswo keinen Profit mehr gibt. Das System liegt in seinen letzten Zügen.
    Sie hams auch nicht „geschaffen“ sondern wurden hineingeboren in ein System, das zur Profitmacherei um jeden Preis zwingt.

    Das ist nachgerade eine Benediktion des Systems.
    Solchen Blödsinn hätt ich einem Gremliza nicht zugetraut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s