Aphorismus #261

Deshalb heißt Sozialismus vor allem, zu wissen, was man nicht will, wovon man sich befreien will: von einer Lebensform, in der alle Lebensfragen solange umdefiniert werden, bis sie in das Muster abstrakter Arbeit industrieller und gewinnorientierter, bürokratischer und herrschaftsorientierter Prägung hineinpassen.

Jürgen Habermas, aus „Die neue Unübersichtlichkeit“ 1985

Advertisements

3 Kommentare zu “Aphorismus #261

  1. Anonymus sagt:

    Genau das ist das Problem, dass man schon bei Marx findet… und genau deswegen haben es Pseudolinke Rattenfänger wie Stalin oder Lenin so leicht…

  2. ungenannter sagt:

    Da kann ich dir nur beipflichten!

  3. tetrapanax sagt:

    Ja, absolut richtig, was der Habermas da sagt. Und ich empfinde das als einen der größten Knackpunkte der Linken. Die Linken definieren sich hauptsächlich über die Kritik bestehender Verhältnisse.

    Es gelingt ihnen aber leider nicht, einen positiven, mitreissenden und das Herz berührenden Gegenentwurf zur jetzigen Situation zu erschaffen. Nicht einmal tragfähige, von der kaptitalistischen Verwertungs-Ideologie unhabhängige Strukturen für eine Zeit nach dem Kapitalismus können aufgebaut und ge(er-)lebt werden.

    Kein Wunder, daß die Linke so verdammt verkrampft und verdammt unsexy (auch für die Linken selber) ist. Die Linke ist gefangen in einem Käfig aus Anti. Anti-dies, Anti-das, Anti-jenes und Anti-blah.

    So gesehen ist die Linke abhängig vom den bestehenden Verhältnissen, denn wenn diese sich plötzlich auflösen würden, was hätte die Linke dann noch zu bieten außer einer überkommenen Anti-Haltung?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s