100 Dinge, die du tun musst, um depressiv zu bleiben…

… oder es zu werden!

100 sind es zwar noch nicht, aber mit deiner Unterstützung wird die Liste bald dieses Ziel erreichen! Einfach einen Kommentar abgeben mit deinem Vorschlag und ich werde ihn nach eingehender Prüfung 😉 mit aufnehmen.

1. Kafka lesen.
2. Lou Reeds „Berlin“ anhören.
3. In einer ständig abgedunkelten Wohnung leben.
4. Im November auf einen Friedhof gehen.
5. Einen Film von Ingmar Bergman ansehen.
6. Allein die Wüste Gobi durchqueren.
7. Auf einen Diavortrag „Wo kommt unser Fleisch her?“ gehen.
8. An einem verkaufsoffenen Sonntag ein Sonderangebot im Mediamarkt kaufen wollen.
9. Ein Diskussionsforum über Suizid besuchen, das nicht moderiert wird.
10. Alles besser machen wollen als alle anderen.
11. Bei einer Castingshow mitmachen, besonders wenn man Dieter Bohlen begegnen könnte.
12. Einen Partner haben, der an Borderline leidet.
13. Deine Antidepressiva reduzieren oder gleich ganz absetzen, weil es dir schließlich wieder gut geht.
14. Antidepressiva erst gar nicht nehmen, die sind schließlich ja so gefährlich.
15. Auf den Rat von „Alternativ-Medizinern“ hören, die einfach alles besser wissen als die von ihnen geschmähte „Schulmedizin“.
16. Drogen nehmen, besonders LSD kann da „lustige“ Auswirkungen haben.
17. Meinen, unersetzlich zu sein im Büro, der Familie, dem Verein…
18. Eine Psychoanalyse machen.
19. Einen Klinikaufenthalt vorzeitig abbrechen (außer die Klinik arbeitet noch mit Psychoanalyse! 😉 )
20. Mit einer „Was soll ich überhaupt hier?“-Haltung dir und den anderen einen Klinikaufenthalt „leicht“ machen.
21. Grundsätzlich auf Abwehr schalten bei ALLEM, was Ärzte, Therapeuten und Pflegepersonal sagen.
22. Psychiatrie und alles, was sie tut, für Teufelswerk halten.
23. Psychische Erkrankungen, besonders aber Depressionen für eingebildet und/ oder persönliches Versagen halten.
24. Grundsätzlich immer und bei allem alles besser wissen!
25. Eine solche Liste zusammenstellen wollen. (Danke Kai!)
26. Politische Debatten im Bundestag mitverfolgen.
27. Die Panikmache auf Spiegel-Online lesen.
28. Windows nutzen müssen.
29. Die Erkenntnis, dass gefühlte 98 Prozent aller Menschen völlig unreflektiert sind und sich genau so verhalten.
30. Wenn das Internet wieder mal für einen längeren Zeitraum zusammenbricht.
31. Miese Auftraggeber, die dann noch feilschen wollen, obwohl sie stinkereich sind.
32. Diskussionen mit Dogmatikern aller Couleur führen.
33. Mainstream-Musik aus dem Radio anhören müssen.
34. Kiffern beim Philosophieren zuhören müssen. (Danke tetrapanax für die Punkte 26 bis 34! )
35. Sich nüchtern mit einem Betrunkenen unterhalten müssen. (Danke Ulf)
36. Sich am nächsten Tag anhören müssen, was man am Vortag so von sich gegeben hat. (Danke anonymus)
37. Versuchen seine Depression wegzukiffen, wegzusaufen oder sonstwie zu betäuben.
38. Deine Depression nicht wahrhaben wollen und/ oder sie überspielen.
38. Glauben, an allem in der Welt schuld zu sein. (Der Sack Reis in China hat nichts mit dir zu tun!)
39. Alles auf dich beziehen. (In Ergänzung zum vorigen Punkt.)
40. Allen helfen wollen, immer nur für die anderen da sein, dich aufzuopfern
41. Meinen, die anderen müssten dich verstehen oder könnten dein Ergehen nachempfinden.

Wenn du unbedingt eine dieser Herausforderungen suchst, solltest du:

1. Jede Menge Tavor, Stangyl, Doxepin oder anderen „Bedarf“ griffbereit haben (aber nicht so viel, dass man Unfug damit machen kann!)
2. Die Telefonnummern von Psychiater, Therapeut und psychiatrischer Notaufnahme im Kopf haben.
3. Auf keinen Fall allein sein.
4. Mindestens 100 Möglichkeiten zur Ablenkung und/oder zum Aggressionsabbau haben.
5. Nicht depressiv sein. 😉

Weitere Vorschläge für beide Listen nehme ich jederzeit gerne entgegen.

Advertisements

9 Kommentare zu “100 Dinge, die du tun musst, um depressiv zu bleiben…

  1. Joseph sagt:

    Musik studieren

  2. ungenannter sagt:

    oh, ja!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s