Wer glaubt, spinnt!

Unter diesem schönen, griffigen und ach so wahren Titel ist in telepolis eine Kritik über den neuen Larry Charles‘ und Bill Mahers Film „Religolous“ zu lesen. Wie immer von Rüdiger Suchsland, dessen Urteil ich zu vielen Filmen (wiewohl nicht immer) zu schätzen gelernt habe. Eine Doku-Komödie, die Religion in allen möglichen Varianten sich selbst lächerlich machen lässt. Klingt vielversprechend.

Interessant ist auch die anschließend heftige Diskussion, wie immer bei religiösen Themen, wenn sich die „Fromme Armee Fraktion“ auf den Schlips getreten fühlt. Ich habe auch als „Wächter der Nacht“ ein paar Steine ins Wasser geworfen und „durfte“ merken, dass mein Artikel über „Moderne Inquisition“ absolut nicht übertrieben war. Mit Religionsphantasten lässt sich nicht reden. Definitiv nicht.

religolous

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s