Aphorismus #317

Wir leben in einer Kultur der Verdrängung. Wir verdrängen theoretische Fortschritte in der Hirnforschung und auch in der Philosophie, die unser Menschenbild betreffen. Und dann tauchen sozusagen die Dämonen in Form neuer Technologien wieder in der Lebenswelt auf einmal auf.

Thomas Metzinger, Professor für Theoretische Philosophie am Philosophischen Seminar der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
in der Sendung „Das verkabelte Gehirn“ aus der 3sat-Reihe scobel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s