Köhlerglaube reloaded

Eine erste Version dieses Textes habe ich ziemlich genau vor einem Jahr veröffentlicht. Und ihn bis jetzt zweimal der aktuellen Situation angepasst. Inzwischen sind kosmetische Korrekturen aber zuwenig, deswegen nun „Köhlerglaube* reloaded“.

Bundespräsidenten genießen in unserem Land trotz der vielen Nullnummern, die dieses Amt eines „Grüßaugust“ bisher inne hatten, ein dermaßen hohes Ansehen, dass der aufmerksame Zeitgenosse sich nur die Augen reiben kann. Nach dem Kabarett-Liebling Lübke (Meine Damen und Herren, liebe Neger!), dem deutschesten aller Wandersmänner Carstens samt Frau Veronica als Ober-Heilpraktikerin der Republik , dem gleichnamigen Ruck-Herzog, inzwischen besser bekannt als Industrie-Baron und dem verhinderten Pastor Bruder Johannes, genießt die Republik also nun schon 5 Jahre die Peinlichkeiten eines Horst K. als ihres alleröbersten Repräsentanten udn weitere 5 liegen noch vor uns.

Böse Zungen könnten nun behaupten: jedes Land hätte die Repräsentanten, die es verdient: die diversen Monarchien in Europa eine Elizabeth II., einen Juan Carlos, eine Beatrix und wie sie alle heißen; die BRD eben ihre Bundespräsidenten. Das greift aber zu kurz. Ich wüsste nicht, warum D einen Heinemann oder einen von Weizsäcker verdient hätte! Die waren- bei allen Beschränkungen, die ihr Amt und vorher ihr Weg dorthin mitgebracht hatte, wirkliche Staatsmänner und hatten was zu sagen.

Aber zurück zum derzeitigen Amtsinhber, besser versuchten Amtsinhaber. Obwohl er von einer Peinlichkeit zur nächsten stolpert, genießt er sowohl bei den Parteien, in der Wirtschaft und in der breiten Bevökerung weithin hohes Ansehen. So weit und so hoch, dass uns eine zweite Amtszeit beschert wurde. Es bleibt einem wirklich nichts erspart!
_____________________

* Köhlerglaube: Angeblich rührt die Bezeichnung davon her, dass ein Köhler einem Theologen auf die Frage, was er glaube, antwortete: „Was die Kirche glaubt“, und auf die weitere Frage, was denn die Kirche glaube, zur Antwort gab: „Was ich glaube“.

Alle Zitate im Text sind der Wikipedia entnommen, den Artikeln über Köhler und über das Amt des Bundespräsidenten.

Advertisements

4 Kommentare zu “Köhlerglaube reloaded

  1. ungenannter sagt:

    Du hast Ziffer (4) vergessen, wo es heißt:
    (4) Die Tat wird nur mit Ermächtigung des Bundespräsidenten verfolgt.

    Ich vermute mal, er hat Besseres zu tun.
    Beten vielleicht? 😛

  2. Anonymous sagt:

    Vorsicht: „Wer öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) den Bundespräsidenten verunglimpft, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft. “ (http://dejure.org/gesetze/StGB/90.html)

  3. ungenannter sagt:

    Bin ich die Bundesversammlung?
    Nun ja. Ich persönlich würde Sodann meine Stimme geben. Schon allein deswegen, weil er sich nicht festlegen lassen wird, und den Mund eben anders als seine Vorgänger aufmachen würde.
    Aber Chancen hat er natürlich keine.

  4. Anonymus sagt:

    Sodann, wen soll denn die Bundesversammlung nun wählen?
    (live in der ARD)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s