Antidepressiva wirken nicht!

Wirklich?

Seit einigen Jahren machen immer wieder neue Studien von sich reden, in denen behauptet wird, dass die neueren Antidepressiva (AD) insgesamt oder eine bestimmte Gruppe von ihnen im Vergleich zu Placebos oder zu älteren Medikamenten nur bedingt oder gar nicht wirkten. Da ist dann das Geschrei derer groß, die sich für ausgewiesene Experten in Sachen Depression halten und z.B. meinen, diese Krankheit ließe sich auch so, ohne ADs,  in den Griff bekommen. Und für die Kritiker der ach so bösen Pharmaindustrie ist mal wieder ausgemacht, dass diese nur eines will: möglichst viel Geld machen. [1] Und die esoterischen Spinner mit ihrem okkulten Hokuspokus fühlen sich ebenfalls bestätigt. Schamanische Rituale, Rückführungen in angeblich vergangene Leben, das komplette Umkrempeln der Wohnung nach Feng Shui usw. usf. : das alles sei viel wirksamer als die Gifte aus den Chemieküchen der Pharmas. Die machten sowieso mehr krank. als dass sie helfen könnten. Und außerdem würden durch Psychopharmaka die Patienten zu willenlosen Zombies gemacht. – Umpf!- Was für ein Wahnsinn! Was für eine hirnrissige und gefährliche Weltsicht. Nur einen Tag müssten solche Sprücheklopfer eine major depression durchleiden und diese Blödmänner und vor allem Blödfrauen würden schön die Klappe halten! SIE müssen ja NICHT mit den Konsequenzen ihrer Quacksalberei leben! Warum gibt es eigentlich keine Haftung für die Kunstfehler von selbst ernannten „Lebensberatern“, „Heilern“, „ganzheitlichen Therapeuten“  und wie sie sich alle nennen, die ihr knallhartes Geschäft mit den Ahnungs-, Hilf- und Ratlosen machen? Ihr Schimpfen auf die „Schulmedizin“ hat einen handfesten Grund: to make money. Je mehr man die anderen anschwärzt, desto mehr Kundschaft kommt zu einem selbst.

_______________________

[1] Warum wird eigentlich von manchen Leuten ausschließlich den Pharmas vorgeworfen, was- weil unverzichtbare Grundlage des Kapitalismus- allen Unternehmen vorzuwerfen wäre, von der Imbissbude bis zum Rüstungskonzern, von der Änderungsschneiderei bis zu den Energie-Riesen? Wenn Kritik an der kapitalistischen Wirtschaftsweise geübt werden soll, dann richtig: am gesamten System. Pharmas wie Banken, wie Autobauer etc. tun nur, was ihre Rolle ist: möglichst viel Gewinn erzielen für die Aktionäre. Dass ihnen dabei fast alles recht ist, ist nicht böser Einzelfall, sondern hat Methode und ist der grundsätzliche Designfehler am kompletten System.  Hier, da, dort, da auch und dort ebenso gibt es mehr dazu in meinem Blog .

Advertisements

6 Kommentare zu “Antidepressiva wirken nicht!

  1. ungenannter sagt:

    Ausländerfeindlichkeit? – War ein Vergleich. Tertium comparationis ist „Vorurteil“. Also zum Mitlesen: Die Psychiatrie hat genauso mit einer Unmenge an Vororteilen zu kämpfen wie Ausländer.
    Pharmalobbyist? Klar, muss so sein. Wer für das Teufelszeug ist, MUSS selbst davon profitieren. Tue ich auch. Aber nicht weil ich auf der Lohnliste eiones Pharma-Riesen stehe, sondern als Patient, dass mir mein Alltag erträglich wird.
    Pharmas und Geld Verdienen: Manchmmal ist Quer-Lesen ganz schön Scheiße, denn darüber habe ich mcih in Anmerkung [1] ausgelassen.

  2. FOX sagt:

    Ausländerfeindlichkeit? WTF? Sind sie Pharmalobbyist?
    Ich denke mal das viele Kritik an den Medikamenten daher rührt, dass die eben nicht nur Leuten verschrieben werden, die es wirklich brauchen. In Extremfällen hilft wirklich nur die Chemie und das ist ein Segen das es diesen Weg gibt. Trotzdem müssen die ja, wie der Würstchenverkäufer, Geld verdienen und ihren Profit steigern – es gibt also keine Grund dafür warum nicht ein Hersteller alle Wege nutzen würde den Profit zu steigern. Beim Würstchenhändler ist das unkompliziert – Hunger haben alle!

  3. Psychodrogen? Antidepressiva, Methylphenidat (Ritalin) und son Zeugs….

    Psychopharmaka-Bashing ist ja in gewissen Kreisen recht beliebt. Das Zeug mache abhängig und das Gehirn kaputt. Die "Beweise" stehen auf den einschlägigen Webseiten der Rechtsesoteriker und……

  4. SuMu sagt:

    ach weißt du, ich habe viele getestet, auch miteinander kombiniert.
    Außer Gewichtszunahme war da kaum was 😉 und das ist mir an Wirkung deutlich zu wenig.

    Ritalin wäre eine Option, wird allerdings in Deutschland bei Depressionen nicht verschrieben (off label), nur bei Narkolepsie und ADHS.

    So lange es irgendwie geht, lebe ich zwangsläufig ohne.

  5. ungenannter sagt:

    Scheiße!
    Leider gibt es immer wieder Menschen, bei denen AD nicht anschlagen. Da es aber verschiedene Wirkstoffklassen mit unterschiedlichen Medikamenten gibt, wird sich hoffentlich doch noch was finden, das dir pharmazeutisch helfen kann.

  6. SuMu sagt:

    bei mir wirken AD nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s