Aphorismus #478

Deine Stimme zählt! Stolz und betrunken befreist Du Dich von der Herrschaft der politischen Klasse.
Der Rausch allein vermag Dich von der Schuld des Kollektivs zu befreien.

Heiner Schmitzke auf www.betrunken-waehlen.de: Deutscher Bürger, volljähriger, Voller! Held der Demokratie!
Wer partout zur Wahl gehen will, sollte vorher unbedingt sein Hirn ausschalten. Andernfalls drohen schlimmste zerebrale Schäden!

Das vorläufige amtliche Endlergebnis könnte dann abbilden, was die Wähler wirklichen wollen. Was  nach einem so erfolgreich begossenen Wahltag passieren muss, ist, dass die Abgeordneten ab sofort nur mit mindestens 1,8 Promille in den Bundestag dürfen. Der hat es schon mal vorgemacht. Wer von den Abgeordneten keinen Alkohol mag, bzw. keinen trinken darf, muss zwangsläufig zum Joint greifen.  Andernfalls ist er als Volksvertreter völlig ungeeignet.

Advertisements

17 Kommentare zu “Aphorismus #478

  1. amoruritme sagt:

    na dann doch lieber:

    tschuldige…

  2. Frank Benedikt sagt:

    Hmm … direkt antworten funktioniert hier gerade nicht, ich hoffe aber, Du [amoruritme] liest es auch ohne Benachrichtigung 😉

    „Überreagiert“? Ist okay für mich, auf Entschuldigungen lege ich keinen Wert, solange ich nicht das Gefühl habe, mich selbst entschuldigen zu müssen. Du hast ja recht – ich habe eine simple, affirmative Aussage gegenüber einem ‚Kollegen‘, den ich bereits von anderen Foren her ‚kenne‘ und schätze, getroffen und nicht erwartet, daß nun ein Dritter kommt und meine kargen Worte, die durch meinen Zeitmangel meist recht begrenzt sind, seziert.
    Es war simpel und affirmativ von mir, wenn Du eine Vorlesung erwartest, kostet es Geld 😛

    Gruß
    Frank

  3. amoruritme sagt:

    ahem… ich glaube ich habe überreagiert. mir gings um die formulierung: „da kann ich zustimmen“, als wär das der sinn des kommunizierens. aber philosophieren ist in erster linie mmn nicht-zustimmen, sondern fragen. dennoch war meine reaktion voreilig.

    muss ich mich entschuldigen?

    würde ich tun, aber lieber wärs mir, wenn es sich vermeiden ließe…

    😉

    nietzsche ist so ne sache: sein übermensch ist mmn der vollentwickelte (zb nicht durch erziehungskastrationen geschwächte) gesunde mensch (bitte nicht bös sein wegen des wortes gesund! ich meine damit: relativ oder gar weitgehend unbeschädigt…). dass er gerne übertreibt/provoziert ist klar. aber immerhin stammt von ihm der äußerst milde satz:

    wie wenig fantasie haben wir für das leid, das wir anderen antun!

    diese paradoxa gibts bei N in hülle und fülle: dennoch gehört er zu den gescheitesten menschen ever – mmn…

    gerade als aphoristiker wird er für alle zeiten das nonplusultra bleiben: müßig zu sagen: mmn!

    wenn dich N schon erschreckt, so solltest du die notas gomez davilas vll gar nicht erst näher begut/schlecht/achten: schockgefahr pur! ich steh halt auf zeitgeistwiderständler…

    das nenn ich halt: anarchismus.

    und dass der us-libertarianismus* so gar nichts mit dem europäischen anarchismus zu tun haben soll, würde ich unter keinen umständen so unterschreiben. üh bin ich der meinung, dass versuche, den anarchismus fein säuberlich zu definieren und einzugrenzen: natürlich ganz und gar antianarchistisch sind! NICHTS in sachen anarchismus ist: „selbstverständlich“…

    *******

    * von wegen ayn rand und so! ihr kompromiss mit der staatswirklichkeit (minimalstaat > „minarchismus“) ist relativ realistisch. mmn sollte der anarchismus sich bereit erklären, allmählich in die tiefen der realität herabzusteigen und sich den mühen der verwirklichungsebenen anheimzugeben… sprich: was mmn dem anarchismus bislang fehlte, war meist sowas wie: kompromissbereitschaft. übrigens belege ich „meine“ form des anarchismus mit dem hässlichsten wort, das ich je erfunden habe: „menschismus“…

    von wegen protagoras und so…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s