Aphorismus #505

Letztlich ist subjektives Erleben ein biologisches Datenformat, also eine hochgradig spezifische Weise, Information über die Welt darzustellen, eine innere Weise des Gegebenseins, und das Ego ist lediglich ein komplexes physikalisches Ereignis – ein Aktivierungsmuster in unserem zentralen Nervensystem.

Thomas Metzinger, Der Ego-Tunnel

[picapp src=“4/4/1/9/Transluscent_skull_and_857e.jpg?adImageId=4882976&imageId=5278372″ width=“414″ height=“414″ /]

Advertisements

Ein Kommentar zu “Aphorismus #505

  1. dertagnull sagt:

    Anders gesagt: Die materielle Welt im äusseren Raum arbeitet als Sender, entsendet optische und akustische Wellen und liefert Tast-, Geschmacks- und Geruchssignale. Den Empfänger bildet das Bewusstsein im Inneren des einzelnen Menschen, wo die von den Sinnensorganen, von den „Antennen“ empfangenen Reize in ein sinnlich und geistig erlebbares Bild der Aussenwelt umgewandelt werden.
    Daraus folgt, dass die Welt, wie wir sie mit unseren Augen und Sinnesorganen wahrnehmen, eine einzig auf den Menschen zugeschnittene Wirklichkeit darstellt, die bestimmt wird von der Fähigkeit und den Begrenzungen der menschlichen Sinnesempfindungen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s