Aphorismus #550

Im übrigen brauchen wir auch Politiker, die sich an etwas erinnern können.

Dieses denkwürdige Zitat von Angela Merkel stammt nicht aus ihrer letzten Regierungserklärung, sondern aus dem NRW-Wahlkampf 4/2005. Gemünzt war es auf den Werdegang Joschka Fischers vom Sponti zum Außenminister und nicht auf einen Geldkoffer entgegennehmenden Schäuble, einen blühenden Unsinn verzapfenden Kohl und all die anderen „vergesslichen“ Parteibonzen. Dann ist ja alles gut. An Wahlversprechen erinnern? Wo kämen wir denn da hin!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s