Aphorismus #674

Wie weit muss man eigentlich der Linkspartei hinterhergerutscht sein, dass man Leistungsgerechtigkeit für rechtsradikal hält?

Ein echter Westerwelle: polemisch, realitätsfern, die Tatsachen total auf den Kopf stellend und selten dämlich. Was er und seinesgleichen unter „Leistungsgerechtigkeit“ verstehen, haben sie nach der Machtübernahme dem Wahlsieg hinlänglich bewiesen: der eigenen Klientel Geld nachwerfen, verdienten Parteigenossen Parteifreunden Posten verschaffen, unsägliche Kampagnen gegen die „Leistungsverweigerer“ führen, bei gleichzeitiger Untätigkeit und Unfähigkeit bei der Lösung der wirklichen Probleme. Der Klassenkampf von oben wurde noch mal verschärft… Was er und seine neoliberale Bagage unter Gerechtigkeit verstehen, ist das genau Gegenteil, was sonst der Begriff bedeutet: Der Begriff Leistungsgerechtigkeit bezeichnet in der Volkswirtschaftslehre die Vorstellung einer Gerechtigkeit davon, dass das Einkommen einer Person der Marktleistung für Andere entsprechen soll. M.a.W. Hartz IV-Empfänger haben es im Sinne dieses ökonomistischen Neusprech vollkommen verschissen. Wer nur empfängt, dessen Leben ist volkswirtschaftlich nichts wert, der muss alles mit sich machen lassen.
DAS hatten wir schon.
Wie weit der windige Außenminister inzwischen selbst nach rechts gerutscht ist- Möllemann war beileibe kein Einzelfall bei den „Liberalen“!-, merkt man auch an seiner weiteren Wortwahl im Welt-Artikel: „Wie immer, wenn man eine Debatte anstößt, die der politischen Korrektheit nicht entspricht, gibt es am Anfang Empörung und Protest. Wenn die Kritiker dann sehen, dass diese Debatte bei einer sehr großen Mehrheit der Bevölkerung ebenfalls als notwendig und angemessen angesehen wird…“
Stolz auf die eigene politische Inkorrektheit, das angebliche Sprechen für die (schweigende) Mehrheit- zwei gerne von Rechtspopulisten benutzte Versatzstücke. Also nur die allerbeste Gesellschaft für den feinen Demagogen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s