Aphorismus #846

Das Zeitalter der Atomenergie beginnt. Elf Jahre nach Hiroshima breitet sich die Erkenntnis aus, dass der neue Brennstoff Uran 235, der drei Millionen mal besser ist als Kohle, offenbar gewaltige Umwälzungen mit sich bringen wird, wenn genügend davon auf der Welt vorhanden sein sollte. (..) die unterentwickelten Völker werden die benötigte Energiebasis erhalten. Wüsten können durch Entsalzen des Meerwassers bewässert, Urwälder oder arktische Gebiete mit Hilfe von Elektrizitätswerken, die durch die Luft versorgt werden, erschlossen werden. Schiffahrt und Luftfahrt werden auf den neuen Brennstoff übergehen. (..) Wahrhaft eine grosse Aufgabe für die technisch fortgeschrittenen Völker, den vorwärtsstrebenden zu helfen, aber auch ein zunächst unerschöpfliches Wirkungsfeld für Exportindustrien in der Lieferung von Produktionsmitteln und Konsumgütern für den Aufbau der Wirtschaftsgebiete draussen in Übersee.

Leo Brandt, Staatssekretär im Wirtschafts- und Verkehrsministerium von Nordrhein-Westfalen und stellvertretender Vorsitzender der Deutschen Atomkommission; Ansprache auf dem SPD-Parteitag 1956.

NB! Wenn es um Atomkraft geht, wurde schon immer munter drauflos fabuliert, das Blaue vom Himmel versprochen und gelogen was das Zeug hält. Die deutschen Energieriesen stehen da in gute alter Tradition. Für eine strahlende Zukunft!

Advertisements

Ein Kommentar zu “Aphorismus #846

  1. winni sagt:

    ich find die wirtschaftliche verwertung von kernenergie hammergeil. nirgendwo lässt sich leichter erklären, selbst bei rtl verblödeten videoten hat man noch chancen, wie vermögensumverteilung von unten nach oben funktioniert:
    kernkraftwerke, der größte teil der erstellungskosten zahlt der staat (vulgo steuerzahler), die sicherheit, transport, „endlagerung“, sanierungen, alles zahlt der staat, aber die einnahmen gehen an einen Konzern. da brauchts nichtmal mehr grosse ausschmückungen um einem traditionellen cdu wähler auf der alb, mit dem IQ eines doppelt gebackenen zwiebacks, klarzumachen: hier stimmt was nicht, irgendwie.
    nur werden solche feinheiten halt nicht so exzessiv durch die medien gebretzelt, wie das arbeitsscheue harz4 gesocks, dass sich auf malle von UNSEREN steuergeldern nen schönen lenz macht. zumindest in der welt die uns von den mittäglichen medienhuren des privaten hetzTV präsentiert wird (während unsereins für sklavenlohn den aktienkurs der firma unserer herren aufrechterhalten muss)
    der selbe aufklärerische eifer hinsichtlich der machenschaften der atomindustrie (da bräuchts dann nichtmal mehr die erwähnung der risiken dieser technologie) und die manager und die ihnen bis zur hörigkeit willfährigen politiker würden schon längst an den strommasten zwischen hamburg und münchen baumeln …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s