Aphorismus #859

Was ein Mensch gilt oder wert ist, ist, wie bei allen anderen Dingen, sein Preis, das heißt so viel, wie für den Gebrauch seiner Kraft gegeben wird.

Dieses deutliche Zitat stammt nicht von Marx, Engels, Proudhon oder einem anderen linken Vordenker, sondern von Thomas Hobbes (1588 – 1679), dem Theoretiker des Absolutismus.

Advertisements

2 Kommentare zu “Aphorismus #859

  1. ungenannter sagt:

    Danke!
    Da habe ich doch glatt was für morgen….

  2. oblomow sagt:

    Hallo ungenannter, welche freude hier oft nachts kurz nach 00:02 vorbeizuschauen, und den nächsten aphorismus zu lesen, sehen oder hören, ansonsten dann tagsüber. Ich bin jedesmal gespannt zu erfahren, was denn nun wohl neues kommt.
    Sehr schönes zitat, ergänzend dazu hier mal Dostojewski in „Die Dämonen“ (?)frei zitiert: „Einen Regenschirm ist jeder wert. – Da haben Sie bündig das Minimum aller Menschenrechte definiert.“ (Ich finde diesen satz leider nicht auf die schnelle wieder, er hat sich in dieser form auf meiner persönlichen will sagen biologischen festplatte quasi eingebrannt.)

    liebe grüße

    oblomow

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s