Wasser ist ein Menschenrecht

Unter diesem Motto findet derzeit die erste Europäische Bürgerinitiative statt. Sie richtet sich gegen die Bestrebungen der EU-Kommission, die Wasser-Versorgungsbetriebe den europäischen Binnenmarktregeln zu unterwerfen, was nichts anderes bedeutet, als dass die öffentliche Wasserversorgung genauso privatisiert werden soll wie Post, Energieversorgung, Müllentsorgung, Verkehrsbetriebe etc Und was das bedeutet, kann jeder an Städten wie Berlin oder London sehen: steigende Preise, schlechterer Service und sinkende Qualität!

Hier gibt es weitere Infos und die Möglichkeit mit der eigenen Unterschrift, die EBI zu unterstützen!

Und hier gibt es einen der wenigen Hinweise in unseren öffentlichen Medien dazu: Nein, nicht in den Nachrichten oder in einem politischen Magazin, sondern in einer Satiresendung!

Advertisements

Aphorismus #1025

Es hat sich in der Geschichte der Bundesrepublik gezeigt, daß der Geheimdienst* letztlich den Nazis nützt.

Kerstin Köditz, Sprecherin für ­antifaschistische Politik der Linksfraktion im sächsischen Landtag in einem Interview in „Junge Welt“ vom 8.2.2013
____
* gemeint ist der Verfassungsschutz

Aphorismus #1023

Im Jahr 2005 ist die UN-Konvention gegen Korruption in Kraft getreten. Dieser völkerrechtlich bindende Vertrag enthält Präventionsmaßnahmen gegen Korruption sowie die die Pflicht der Staaten, verschiedene Sachverhalte rund um Korruption unter Strafe zu stellen. Bisher haben 161 Staaten das Übereinkommen ratifiziert. Deutschland nicht, zusammen mit Myanmar, Sudan, Saudi-Arabien, Nordkorea und Syrien. Deutschland ist hier Bananenrepublik – weit weg vom internationalen Standard.

Andre Meister, Exklusiv: Wir veröffentlichen das geheime Gutachten, das strengere Gesetze gegen Abgeordnetenbestechung fordert

Aphorismus #1022

Niemals in meinen ganzen Leben werde ich akzeptieren, dass jemand mich ‚Der Jude Tenenbom‘ oder einen ‚jüdischen Hysteriker‘ nennt.

Was ist das für ein Land, in dem man jemanden ‚Der Jude Tenenbom‘ oder einen ‚jüdischen Hysteriker‘ nennen kann, ohne dass dies der Öffentlichkeit auffällt?

Hier zeigt sich, wie tief Antisemitismus in der deutschen Gesellschaft verwurzelt ist: Derart tief, dass man nicht einmal wahrnimmt, dass etwas antisemitisch ist.

Tuvia Tenenbom, New Yorker Autor, der in einem Teil unserer Mainstream-Medien genau so tituliert wird, und deren Vertreter sich beharrlich weigern, den darunter liegenden tief verwurzelten Antisemitismus auch nur im Ansatz als solchen zu erkennen.
Ein Fall, der bezeichnenderweise KEINEN Skandal ausgelöst hat.

Wie? Das ist KEIN Antisemitismus? Vielleicht kann ich ja damit etwas auf die Sprünge helfen (was ich aber kaum zu hoffen wage):

Aphorismus #1021

Wir leben in einer Gesellschaft, deren Plage die Rückkehr der Religionen ist.

Salman Rushdie, zitiert nach einem lesenswerten Artikel im ND

Aphorismus #1019

Ihr solltet euch geehrt fühlen, das iPhone produzieren zu dürfen.

So treibt laut SPON bei Foxconn der Aufseher seine Sklaven Arbeiter zu Höchstleistungen an.
So hat sich seit den Tagen der Pyramiden bis heute nicht wirklich was geändert: Es geht immer um höhere Ziele, die ein paar wenige vorgeben und für die die vielen schuften müssen.
Nur die Religion hat gewechselt: War es früher das ewige Leben des Pharao, so ist es heute die Gewinnmaximierung für die Aktionäre.

Aphorismus #1018

Es ist mit fremdenfeindlichen Gewaltdelikten von Einzeltätern oder Tätergruppen in Form von Körperverletzungen auch mit Todesfolge, Brandanschlägen (z.B. auf Asylbewerberunterkünfte) und in Einzelfällen auch mit Tötungsdelikten zu rechnen.

Aus einem aktuellen Bericht des BKA, zitiert bei SPON.
Sollte plötzlich so etwas wie eine echte Erkenntnis das BKA völlig unvorbereitet heimgesucht haben?
Wohl kaum. Denn SO schlimm ist es ja doch nicht: die Braunen sind ja alles nur Einzelgruppen und Einzeltäter. So was wie einen rechten Sumpf gibt es in Schland nicht.
Ich möchte fast wetten, es dauert nicht lange, bis im selben Atemzug von der Gefahr von links gewarnt wird. Und die ist ja bekanntlich viel schlimmer: Gewaltbereite Autonome und Linksterroristen, wohin das Auge blickt.