Aphorismus #997

In the end, those gambling in Las Vegas lose more than they gain. As a society, we are gambling – with our big banks, with our nuclear power facilities, with our planet. As in Las Vegas, the lucky few – the bankers that put our economy at risk and the owners of energy companies that put our planet at risk – may walk off with a mint. But on average and almost certainly, we as a society, like all gamblers, will lose.
That, unfortunately, is a lesson of Japan’s disaster that we continue to ignore at our peril.

Der Wirtschaftswissenschaftler und Nobelpreisträger Joseph E. Stiglitz in „Gambling with the Planet“ über die Parallelen von Finanz-, Nuklear- und Klima-GAU.
Eine deutsche Zusammenfassung gibt es auf telepolis.

Aphorismus #995

Atomkraft ist sicher

Wegen ein paar lausigen Störfällen muss man doch kein solches Gewese um die Kernkraft machen!

– Liste* ohne Anspruch auf Vollständigkeit –

12. Dezember 1952 – Chalk River Kanada

  • Partielle Kernschmelze
    Freisetzung von ca. 1oo TBq in die Atmosphäre und 400 TBq ins Wasser.
    Der Reaktor ging zwei Jahre später wieder in Betrieb.

29. November 1955 – Idaho Falls, Idaho, USA

  • Partielle Kernschmelze
    Der Reaktorkern war austauschbar angelegt und konnte ersetzt werden.

29. September 1957 – Kyschtym, UdSSR

  • Explosion eines Behälters mit 250 m³ radioaktiven Abfalls
    Freisetzung der doppelten (!) Radioaktivität von Tschernobyl.

7. bis 12. Oktober 1957 – Windscale / Sellafield, GB

  • Brand im Reaktor Pile No. 1
    Freisetzung von ca. 750 TBq in die Atmosphäre.
    Verbot der Milcherzeugung in einem Gebiet von 520 km².

26. Juli 1959 – Santa Susana Field Laboratory, Kalifornien, USA

  • 30% Kernschmelze
    Größte bisher erfolgte Jod-131-Freisetzung.

5. Oktober 1966 – Monroe, Michigan, USA

  • Partielle Kernschmelze
    Kein Austritt von Radioaktivität aus dem Reaktor.
    Der 60-MWe-Reaktor lief im Oktober 1970 wieder mit voller Leistung.

11. Mai 1969 – Rocky Flats, Colorado, USA

  • Selbstentzündung von 2t Plutonium
    Freisetzung einer unbekannten Menge in die Umwelt.

28. März 1979 – Three Mile Island, Pennsylvania, USA

  • 50% Kernschmelze

    Freisetzung von radioaktiven Gasen mit ca. 90 TBq.

26. April 1986 – Tschernobyl, UdSSR

  • Der erste Super-GAU
    Dazu muss man nicht mehr viel sagen.

30. September 1999 – Tōkai-mura, Japan

  • Unkontrollierte Kettenreaktion in einer Brennelementefabrik
    3 Arbeiter werden einer Strahlung von bis zu 17 Sievert ausgesetzt.
    Alle drei sterben daran innerhalb der nächsten Monate.

12. März 2011 – ? , Fukushima, Japan

  • Partielle Kernschmelze? GAU? Super-GAU? Oder doch größtenteils harmlos?
    Näheres kann den täglichen Katastrophenmeldungen vulgo: Nachrichten entnommen werden.

tbc

___________________
* Die Daten sind dem Artikel Liste der Unfälle in kerntechnischen Anlagen der deutschen Wikipedia entnommen. Dort finden sich weitere Details, die Nachweise und vertiefende Links.

Aphorismus #989

It is not a question of whether or not a nuclear disaster will occur in Japan; it is a question of when it will occur. […] I realized that Japan has no real nuclear-disaster plan in the event that an earthquake damaged a reactor’s water-cooling system and triggered a reactor meltdown.

Diese prophetischen Worte aus dem Jahr 2004  stammen von Leuren Moret, Japan’s deadly game of nuclear roulette, The Japan Times Online, Sunday, May 23, 2004

Aphorismus #988

Kleine Fremdwortkunde:

Privatisierung – von lat. privatus, „abgesondert, beraubt, getrennt“.
Im Gegensatz dazu steht die Politik – von gr. Πολιτικά, alle Tätigkeiten, Gegenstände und Fragestellungen, die die Polis, das Gemeinwesen betreffen.
Die Bezeichnung „Politiker“ für unsere Volksvertreter ist also lediglich ein Euphemismus, treffender wäre da die Titulierung als Idioten, von gr. ἰδιότης „Privatperson“; latinisiert idiōta „Laie“, „Pfuscher“, „Stümper“.

Alles in der Wikipedia und in jedem guten Fremdwörterbuch nachzulesen.